Archiv für Juni, 2009

Schwangerschaft und Beruf – Was sollte ich wissen?

Dienstag 23. Juni 2009 von loewetv

schwangerschaft1Eine Schwangerschaft ist ein sehr freudiges Ereignis. Vieles wird sich in Zukunft für Sie ändern. Auch im Beruf gibt es Dinge, die Sie nun wissen sollten. Sie und Ihr Kind haben nun zum Beispiel einen Anspruch auf sichere und gesundheitsgerechte Arbeitsbedingungen und Sie genießen während Ihrer Schwangerschaft einen besonderen Kündigungsschutz.

Wann sollte ich meinen Arbeitgeber darüber informieren, dass ich schwanger bin?

Es ist ratsam, den Arbeitgeber so bald als möglich darüber zu informieren, denn erst wenn Ihr Arbeitgeber von der Schwangerschaft weiß, greifen auch die Bestimmungen des Mutterschutzes!

Das Mutterschutzgesetz räumt berufstätigen Schwangeren besondere Rechte ein. Es gilt für alle werdenden Mütter, die eine feste Anstellung haben – also auch Auszubildende und Teilzeit-
kräfte. Die sogenannte Mutterschutzzeit beginnt sechs Wochen vor dem errechneten Geburtstermin und endet acht Wochen nach der Geburt. Bei Mehrlingsgeburten oder medizinischen Frühgeburten verlängert sich der Zeitraum auf 12 Wochen nach der Entbindung. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Spezial | Kommentare deaktiviert für Schwangerschaft und Beruf – Was sollte ich wissen?

Wird vor der Bundestagswahl bei der Arbeitslosenstatistik geschummelt?

Dienstag 16. Juni 2009 von loewetv

arbeitLaut einer Aussage des Konjunktur-Chefs des Münchner Ifo-Instituts, 
gibt es in Deutschland mehr Job-
suchende als amtlich gezählt werden.
Das heißt im Klartext: Die Statistik der Bundesagentur für Arbeit wird rechtzeitig zur Bundestagswahl 2009 verfälscht!

Bisher wurden Arbeitslose, die von privaten Vermittlern betreut werden, der offiziellen Arbeitslosenzahl zugerechnet. Doch seit Mai werden die neuen Fälle der Kategorie „Maßnahmen zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung“ zugeordnet. Eine Kategorie, die nicht in die offizielle Arbeitslosenzahl einfließt. Darüber hinaus werden neue privat vermittelte Arbeitslose gar nicht erst erfasst, wodurch die Statistik sogar noch stärker verfälscht wird.

Auch Arbeitslose, die als schwer vermittelbar gelten, älter als 58 Jahre sind und innerhalb eines Jahres kein Angebot für eine sozial-
versicherungspflichtige Beschäftigung bekommen haben, fallen ab 2009 auch aus der Statistik. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Diskussionsforum | Kommentare deaktiviert für Wird vor der Bundestagswahl bei der Arbeitslosenstatistik geschummelt?

Skandal! Vorbestrafter Sexualstraftäter als Fußballtrainer einer Mädchenmannschaft!

Dienstag 16. Juni 2009 von loewetv

arbeitsamt-11Im Zuge der Ermittlungen im Mordfall
Michelle hat die Soko Leipzig offenbar einen Arbeitsbeschaffungsskandal
um einen vorbestraften
Fußballtrainer aufgedeckt. Wie der Sprecher der Arbeitsagentur, Hermann Leistner, am Dienstag bestätigte, beschäftigt der Sport-
verein SV Leipzig Nordwest einen Sexualstraftäter als ABM-Kraft.

Der Vorbestrafte sei ein Wunschkandidat des Vereins gewesen. Die Stelle wäre offiziell zwar nicht als Trainer, sondern als Platz-
warthelfer ausgeschrieben, doch auf der Internetseite des Vereins wird der Mann offiziell als Co-Trainer der Mädchenmannschaft vorgestellt. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Diskussionsforum | Kommentare deaktiviert für Skandal! Vorbestrafter Sexualstraftäter als Fußballtrainer einer Mädchenmannschaft!

Der Ausbildungsvertrag – Was sollte ich darüber wissen?

Montag 15. Juni 2009 von loewetv

vertragVor der Ausbildung eines staatlich anerkannten Ausbildungsberufes erfolgt der Abschluss des Aus-bildungsvertrages. Diesen Vertrag schließt der Auszubildende mit dem zukünftigen Ausbilder ab. Der Ausbildungsvertrag regelt die grund-
legenden Dinge der Ausbildung. Deshalb muss er auch unter-
schrieben werden, bevor die Aus-
bildung beginnt. Wer noch keine 18 Jahre alt ist, für den unterschreibt der gesetzliche Vertreter (in der Regel die Eltern).

Sowohl der Auszubildende, als auch die zuständige Stelle (zum Beispiel Industrie- und Handelskammer) bekommt eine Kopie des Vertrags, denn jeder Vertrag muss in ein Verzeichnis eingetragen werden. So wird sichergestellt, dass die vorgeschriebenen Inhalte der Ausbildung gewährleistet sind. Der Ausbildungsvertrag soll beide Vertragsparteien gesetzlich hinsichtlich ihrer Rechte und Pflichten absichern.

Folgende Dinge werden im Ausbildungsvertrag geregelt:

– Art der Ausbildung Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Bewerbungstipps | 2 Kommentare »

Charaktereigenschaften – Wie wirken sie sich in der Berufswelt aus?

Montag 8. Juni 2009 von loewetv

Die unterschiedlichen Charakterzüge eines Menschen wirken sich natürlich auch im Berufsleben mal mehr und mal weniger aus.

Hier einige Beispiele:

Positiv:

teamfähig:

Im Team arbeiten zu können ist sehr wichtig, darauf wird im Berufsleben sehr viel Wert gelegt. Sie zeichnet sich dadurch aus, dass Menschen im Berufs- und Privatleben in der Lage sind, sich in eine Gruppe einzufügen. Das ist sehr wichtig für jeden, der nicht ausschließlich alleine arbeitet und somit für seine Arbeitsergebnisse alleine verantwortlich ist. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Spezial | Kommentare deaktiviert für Charaktereigenschaften – Wie wirken sie sich in der Berufswelt aus?

Kündigung von Arbeitsverhältnissen

Montag 8. Juni 2009 von loewetv

Kündigungserklärungen müssen immer klar und eindeutig sein. Es muss sich zweifelsfrei ergeben, dass eine Beendigung des Arbeitsverhältnisses gewollt ist und ab wann das Beschäftigungsverhältnis aufgelöst ist. Unklarheiten gehen zu Lasten dessen, der kündigt.

Achtung:
Bei einer Kündigungen müssen Sie sich frühzeitig, spätestens jedoch drei Monate vor dem vorgesehenen Beendigungszeitpunkt bei der Agentur für Arbeit arbeitssuchend melden.

Muss eine Kündigung schriftlich erfolgen?

Ja! Eine Kündigung muss immer schriftlich erfolgen, da sie sonst unwirksam ist. Die Unwirksamkeit einer Kündigung muss vor dem Arbeitsgericht erstritten werden. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Spezial | 2 Kommentare »

Der Minijob – Was muss ich beachten?

Montag 8. Juni 2009 von loewetv

der-minijob
Welche Arten der geringfügigen Beschäftigung gibt es?       

Eine Beschäftigung, die aufgrund ihrer Dauer (höchstens
2 Monate) als geringfügig gilt, wird als kurzfristige Be-
schäftigung bezeichnet.

Eine Beschäftigung die aufgrund der Höhe der Entlohnung als geringfügig eingestuft wird, wird als geringfügig entlohnte Beschäftigung bezeichnet (sogenannter 400-Euro-Job).

Man unterscheidet außerdem zwischen gewerblichen Minijobs und Minijobs, die in Privathaushalten ausgeübt werden. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Spezial | 2 Kommentare »

Bei Betrugsverdacht – Hartz IV-Empfänger sollen observiert werden!

Donnerstag 4. Juni 2009 von loewetv

arbeitsamt-1

Einem Medienbericht zufolge verschärft die Bundesagentur für Arbeit (BA) die Kontrolle von Hartz-IV-Empfängern er-
heblich.
Hartz-IV-Empfänger sollen demnach künftig bei Betrugsverdacht von den Sozialbehörden sogar „observiert“ werden können.

Dem Bericht zufolge werden in der Weisung der BA an alle Hartz-IV-Arbeitsgemeinschaften und Jobcenter ausdrücklich „Obser-
vationen“ als Maßnahmen bei „Verdacht auf einen besonders schwerwiegenden Leistungsmissbrauch“ genannt. Dazu sollten die Behörden Außendienste einrichten oder private Firmen mit der Kontrolle beauftragen. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Diskussionsforum | 1 Kommentar »