lang="de-DE"> Zur Sendung vom 28. März 2017 – Bad Berkas Frühlingserwachen : : Die Handwerkerbrigade | inoffizieller Blog

Zur Sendung vom 28. März 2017 – Bad Berkas Frühlingserwachen

In der Sendung vom 28. März 2017 ist Jochen Bretschneider wieder tatkräftig im Einsatz:

Am Wochenende hat unsere Aktion Frühlingserwachen in Bad Berka Station gemacht.

Dort wurde das Familien- und Jugendzentrum renoviert und saniert. Zeit für die Arbeiten, insgesamt 6 Stunden. Mit dabei war auch unser Experte Jochen Bretschneider von der Handwerkerbrigade.

Seine Aufgabe: mit Helfern die Fläche für die Außensitzecke neu aufzubauen. 

Die Fläche für die Außensitzgruppe soll heute neu gepflastert werden. 

Die alte Sitzgruppe kommt weg. Dank der Kettensäge ist sie in kürzester Zeit Kleinholz.

Derweil fängt Jochen Bretschneider mit seinen Helfern schon an die Platten aufzunehmen. Die unbeschädigten Platten sollen wieder verwendet werden.


Damit die Fläche nicht zu schräg wird, prüft der Experte noch das Gefälle. 



Beim Glätten der Fläche wird gleichzeitig auch seitlich die Rasenkante begradigt. Eine schweißtreibende Arbeit. 


Dann werden die „weiteren Ziele“ abgesteckt. Die rundum gezogenen Schnüre dienen als Begrenzung, damit die Fläche später in der Höhe eben ist. 


Die Helfer versuchen den Sand mit Schaufeln zu verdichten.

Derweilen wird Jochen Bretschneider kreativ.

Aus Holzresten der Sitzbank schraubt er eine Handramme Marke Eigenbau zusammen.
Damit geht das Verdichten gleich viel leichter. 


Bei den anderen Männern ist die erste Bank schon gut zu erkennen.

Obwohl genügend Hände zugreifen, scheint es bei den Pflasterern zu hängen. Noch keine Platte liegt.

Stattdessen ist erst mal eine flinke Schaufel gefragt.   


Ein paar ausgediente Heizungsrohre aus dem Keller bekommen noch einmal eine wichtige Rolle.

Als Schienen werden sie in den Split gelegt. Auf ihnen rutscht die Latte entlang, mit der der Split geglättet wird. 

Jetzt können die Helfer mit dem Pflastern beginnen.

Schließlich haben sie noch viele Bahnen vor sich. Nach der gründlichen Vorbereitung geht es jetzt allerdings gut voran. 

Bei manchen Platten müssen sich die Männer allerdings ganz schön anstrengen, bis sie in der richtigen Position liegen. 


Mit seinem Lieblingswerkzeug schneidet Jochen Bretschneider die Platten…

…für den Rand an der Treppe zurecht.  

Jetzt können die Fugen mit Split aufgefüllt werden.

An der Kante wird Erde angehäufelt, damit hier keine Stolperfalle entsteht. 


Fast ist es geschafft!

Viele Hände packen zu, um die neuen Bänke an ihren Platz zu hieven. Und die glücklichen Helfer feiern, dass sie es geschafft haben.

Zur Erinnerung schreibt Jochen Bretschneider mit der Oberfräse… 

…noch das Motto der Aktion auf die Rückenlehne. 

Ende gut, alles gut 🙂

Schreiben Sie an:
Mitteldeutscher Rundfunk, Redaktion „MDR um 4“, Kennwort „Handwerkerbrigade“, Kantstr. 71 – 73, in 04275 Leipzig.
Sie können uns auch anrufen oder eine E-Mail senden.